News

BSI: Millionen von Internet-Identitäten gestohlen


Veröffentlicht von MOS-Computer GbR am 21.01.2014

Wie das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) in einer Pressemeldung mitteilt, wurden durch ein Botnetz ca. 16 Millionen digitale Internet-Identitäten (Kombination aus E-Mail und Passwort) geknackt und gestohlen!

 

Auf der speziell eingerichteten Seite BSI-Sicherheitstest können Sie Ihre E-Mail Adresse eingeben und überprüfen, ob auch Sie davon betroffen sind! Sollte dies der Fall sein, erhalten Sie vom BSI an die von Ihnen eingegebene Adresse eine E-Mail geschickt, die eine persönliche Kennung enthält. Sie sollten VOR öffnen der Mail unbedingt prüfen, ob die Kennung im Betreff mit der Ihnen genannten auf der Webseite übereinstimmt, damit Sie ggf. nicht auf Betrüger hereinfallen!

 

Wenn Sie eine solche Mail erhalten, sollten sie möglichst schnell

  1. Ihren Rechner auf mögliche Schadsoftware scannen! Aktualisieren Sie dabei zuvor Ihre Signaturen und nutzen Sie ggf. unterschiedliche Programme
  2. Das Passwort Ihres E-Mail Kontos ändern
  3. Bei allen Online-Angeboten (Shops, Foren, Soziale Netzwerk, etc.), die Sie mit dieser E-Mail Adresse nutzen, die Passwörter ändern!

Das BSI teilt leider nicht das Passwort mit, mit dem Ihre E-Mail Adresse in der Datenbank verknüpft war, so dass Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit überall die Passwörter ändern sollten!

 

Falls Sie keine Mail erhalten, war Ihre Adresse in der Botnetz Datenbank nicht vorhanden.

 

Als Vorsichtsmassnahme für die Zukunft gelten weiter die alten Regeln:

[...]

Die Liste liesse sich noch weiter fortführen.

Wie immer gilt: Eine gesunde Portion Menschenverstand bewahrt schon einmal vor viel Ärger.

 

 

 

Verwandte Themen:



Zurück

^TOP^