Ecovacs Deebot und Fritz!Box


Veröffentlicht von MOS-Computer GbR am 22.10.2020

Folgendes Problem haben wir derzeit in Beobachtung und suchen noch nach einer dauerhaften Lösung:

 

Ein Ecovacs Deebot Ozmo 950 lief fast ein ganzes Jahr problemlos mit einer Fritz!Box 7590 zusammen. Stabile WLAN Verbindungen und wenn die Ecovacs Cloud nicht gerade mal offline war, war der Deebot grundsätzlich über die App erreichbar und lies sich einwandfrei steuern. Auch Firmware Updates seitens des Deebot änderten nichts an diesem Zustand.

 

Mit Veröffentlichung von Fritz!OS 7.20/7.21 (bisher konnte nicht klar ausgemacht werden, ob das Phänomen schon mit Version 7.20, oder erst mit 7,21 das erste mal auftrat) änderte sich dieses Bild allerdings:

Schien zunächst alles einwandfrei zu funktionieren, zeigte sich nach ein paar Tagen, dass der Deebot in der Ecovacs App plötzlich nur noch mit "Offline" aufgeführt wurde. In der Fritz!Box hingegen wurde der Saug-/Wischroboter weiterhin als verbunden angezeigt und lies sich auch problemlos anpingen. Eine Verbindung zur Cloud klappte allerdings nicht mehr. Das Gerät wurde sturr als "Offline" gemeldet.

 

Da ansonsten alle anderen Devices im WLAN ohne Murren ihren Dienst verrichteten, wurde nach der Empfehlung von Ecovacs vorgegangen und die Fritz!Box als Übeltäter zunächst erst einmal ausgeschlossen: Bot Aus-/Einschalten und Resetten brachten allerdings keine Änderung. Also zurücksetzen auf Werkszustand.

Nun zeigten sich schon beim Setup Problem. Zwar meldete die App im Laufe des Prozesses, dass sie (also der Bot) mit dem WLAN verbunden sei, eine abschliessende Einrichtung und Kommunikation mit der Ecovacs Cloud kamen aber nicht zu Stande. Das Prozedere wurde mit einem Fehler quittiert und man wurde unentwegt zu einer Neueinrichtung aufgefordert. Hinweis am Rande: Ja, das ganze wurde im 2.4GHz Band versucht, obwohl Bot und App mittlerweile auch mit 2.4/5Ghz Mischbetrieb klar kommen.

 

Da immer noch nicht wirklich an der Fritz!Box gezweifelt wurde, erfolgte ein Test mit einem anderen Setup:

Ein Smartphone stellte eine Hotspot im 4G Netz zur Verfügung. Der Bot wurde versucht mittels eines Tablets einzurichten. Und siehe da: Erfolg! Ungläubiges Staunen...

 

Den Ozmo 950 also wieder resettet und das Ganze erneut mit der Fritz!Box versucht: Fehler! Abschliessende Einrichtung nicht möglich...

 

Fritz!Box rebootet und erneut die Einrichtung des Ecovacs Deebot Ozmo 950 mittels der App und nach Vorgabe versucht: Läuft! Wieder....

 

Aha! Interessant.... An der Stelle hätte man das Ganze nun zu den Akten legen und sich sagen können: Ist ok, auch eine Fritz!Box darf sich mal verschlucken, ist eben alles nur Technik - Und wir haben dabei bitte noch im Hinterkopf, dass im Vorfeld des Fritz!Box Updates der Saug-/Wischrobotter Monate ohne Probleme lief...

 

Nach ein paar Tagen (die magische Zahl scheint neun oder zehn zu sein - das versuchen wir zZ noch einzugrenzen und zu verifizieren) allerdings das gleiche Spiel: Plötzlich wird der Deebot Ozmo in der App wieder als Offline angezeigt. Ein Aus-/Einschalten des Bots brachte keine Verbesserung. Fritz!Box neu gestartet: Der Bot ist online!

 

Der Autor dieses Artikels sagte sich: Ok, manche Dinge passieren auch zweimal. Komisch, aber wenn es nun wieder geht, ok... Technik eben - manches muss man nicht verstehen.

 

Pustekuchen... ca. zehn Tage später das gleich Spiel: Die Ecovacs App meldet den Deebot Offline. Ein Aus-/Einschalten des Deebot bringt keine Änderung. Ein Neustart der Fritz!Box 7590 und der Ozmo 950 ist direkt wieder online verfügbar.

 

Da nach wie vor sonst alle weiteren WLAN Devices im Netzwerk problemlos funktionieren, scheint eine Disharmonie der Fritz!Box 7590 mit Fritz!OS 7.21 und dem Ecovacs Deebot Ozmo 950 nahe zu liegen.

 

Um  sicher zu gehen, werden wir jetzt noch 1-2 mal schauen, ob und in welchem Abstand dieses Phänomen wieder auftritt und danach bei AVM mal ein Ticket eröffnen, da der Fehler scheinbar in der Fritz!Box zu suchen ist...

 

Sollten wir weitere Erkenntnisse haben, werden wir hier berichten.

 

 

Update 19.11.2020

Derzeit stehen wir mit AVM in Verbindung. Ob die Empfehlungen von dort zum Erfolg führen, oder eher nicht, wird gerade geprüft.
Zwischenzeitlich zeigte sich aber, dass wir mit diesem Problem nicht alleine dastehen, es somit kein spezielles Problem unserer Geräte ist.

Wie bleiben dran.

 

 

 

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:



Zurück