News

Festplatten, PCs, Notebooks


Veröffentlicht von MOS-Computer GbR am 15.11.2011

Sie alle haben sicherlich von der schrecklichen Flutkatastrophe in Thailand gehört. Sicher haben Sie in diesem Zusammenhang auch mitbekommen, dass ca. 50% der weltweiten Festplatten in Thailand produziert werden, bzw. dort auch sehr viele Zulieferer (z.B. von Motoren) sitzen und betroffen sind.

Da in den letzten Jahren eine Konsolidierung im Festplattenmarkt stattgefunden hat, sind die Ereignisse natürlich um so schlimmer, da von der aktuellen Lage insbesondere Western Digital, aber auch Seagate betroffen sind. Die Folge: Die Preise für Festplatten sind in den letzten Wochen stark angestiegen und einige Modelle sind nur schwerlich, bis gar nicht mehr lieferbar.

Derzeit rechnet man damit, dass sich diese Situation erst etwa April 2012 so langsam wieder entspannen wird, da die Fabriken der Hersteller teils immer noch meterhoch unter Wasser stehen und eine Umlagerung der Fertigungskapazitäten nicht so einfach ist.

Im zweiten Blick hat diese Situation natürlich auch Auswirkungen auf andere Bereiche: Die PC und Notebook Produktion ist davon natürlich ebenfalls betroffen.

So ist von einzelnen, großen Herstellern, derzeit zu hören, dass ihr Festplattenvorrat vermutlich noch bis Jahresende hält, evtl. auch darüber hinaus. Zwar gibt es natürlich Verträge, aber wo keine Ware produziert werden kann, kann auch nichts geliefert werden. Derzeit geht man davon aus, dass in Q1/2012 vermutlich Millionen von Geräte zu wenig produziert werden können. Folgen: Steigende Preise.

 

Was bedeutet das für Sie?

 

Ganz einfach auf den Punkt gebracht: Wenn Sie über die Anschaffung neuer PCs/Notebooks/Server nachdenken, sollten Sie dieses Vorhaben möglichst schnell umsetzen, oder bis mitte 2012 hinauszögern. Hinzu kommt, dass das Jahresendgeschäfft so langsam ins rollen kommt und damit im Allgemeinen eh immer mit einer Verknappung der Ware und Lieferengpässen zu rechnen ist.

 

Als Alternative zur Festplatte bliebe Ihnen noch als Ausweichmöglichkeit die SSD, diese sind aber leider im Vergleich immer noch recht teuer und klein in der Kapazität - dafür aber unschlagbar schnell! Wer einmal mit einer SSD gearbeitet hat, möchte das nie mehr missen.



Zurück

^TOP^