News

Windows Update und IE10


Veröffentlicht von MOS-Computer GbR am 18.07.2013

 

 

Wenn Sie mittels Windows Update weitere Software von Microsoft aktualisieren lassen möchten, ist das in der Regel ganz einfach:

Sie öffnen Windows Update und klicken unten auf den Punkt, dass Sie weitere Software von Microsoft aktualisieren möchten, haken im nächsten Fenster die Nutzungsbedingungen ab und schon wird Office und Co. neben Windows aktualisiert.

In aller Regel nimmt man diese Einstellung schon oftmals bei der Einrichtung des PCs, sprich bei der ersten Update Runde vor.

 

Mit erscheinen des Internet Explorer 10 (IE10) tut sich hier aber ein kleines Problem auf. Zumindest konnten wir dies unter Windows 7 mehrfach beobachten.

 

Das äussert sich wie folgt:

Sie haben entweder ein neues System, wo IE10 schon integriert ist, oder Sie haben IE10 installiert, bisher aber von der Aktualisierung weiterer Microsoft Software keinen Gebrauch gemacht.

Wenn Sie nun Windows Update aufrufen und unten auf besagten Punkt klicken, geht der IE10 auf und versucht eine Seite zu laden. Anhand der Adressleiste sehen Sie auch, dass irgendwas geschieht, bzw. auf eine Seite zugegriffen wird. Der Inhalt des Fensters bleibt allerdings leer und Sie können keine Auswahl treffen.

 

Die Lösung liegt nun darin, dass Sie im IE10 den Kompatibilitätsmodus aktivieren müssen. Klicken Sie dazu das Symbol der "zerissenen Seite" in der Adressleiste. Sollte die Seite nun nicht direkt neu geladen werden, gehen Sie auf aktualisieren.

Nun wird der Inhalt der Seite korrekt angezeigt, Sie können den Bedingungen zustimmen und die Suche nach weiterer Microsoft Software wird in Windows Update integriert.

 

 


Verwandte Themen:

 

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:



Zurück

^TOP^